FAQs Planspiele und Unternehmenssimulationen

27.12.2018 · ca. 4 Minuten Lesezeit

Die ELSTE Steuerberatung berät ihre bestehenden Mandanten – und natürlich auch neue Kunden – im Rahmen von Planspielen und Unternehmenssimulationen in allen Bereichen des Rechnungswesens, im Marketing, im Personalwesen und anderen Bereichen. Diese Veranstaltungen laufen im Rahmen von mehrtägigen Workshops ab. Hier finden Sie häufige Fragen und deren Antworten von unseren Kunden zum Thema Planspiel.

Was ist ein Planspiel / eine Unternehmenssimulation?

Das Planspiel, oder auch Unternehmenssimulation genannt, ist eine vereinfachte Abbildung der betriebswirtschaftlichen Realität. Trainiert werden dabei strategische Fähigkeiten und das Verstehen von betrieblichen Prozessen. Das didaktische Prinzip im Planspiel ist immer gleich: Mehrere, konkurrierende Teams lernen und trainieren betriebswirtschaftliches Wissen in einer komplexen, fiktiven aber realitätsnahen Umwelt und sammeln Erfahrungen im gemeinsamen Handeln. Denn: Nur die Praxis führt zu einem erfolgreichen Unternehmen. Genau hier setzen Unternehmenssimulationen an. Komplexes Denken und betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden auf spielerische Weise trainiert und die Konsequenzen, die sich aus den getroffenen Entscheidungen und dem Verhalten ergeben, direkt von den Anwendern erlebt. Planspiele ermöglichen somit, sich spielerisch in Managemententscheidungen auszuprobieren und den Zusammenhang von Ursache und Wirkung zu erleben, ohne die Konsequenzen für sein Handeln tragen zu müssen. Ein Planspielleiter begleitet die Entscheidungsprozesse und fördert Teamarbeit und soziales Lernen.

Handelt es sich bei dem Planspiel wirklich um ein »Spiel«?

Nein, nicht direkt. Wir setzen dazu eine Software verschiedener Hersteller ein. Diese Software läuft während des gesamte Unternehmenssimulation und verarbeitet die Entscheidungen der Teilnehmer. Dazu simuliert die Software die Märkte von Produkten, von Personal, von Wirtschaftsdaten, von Prognosen etc. Die Software ist extrem komplex und berücksichtigt unglaublich viele Parameter, die der Wirklichkeit äußerst nahe kommen. Der Begriff »Spiel« wird daher der eigentlichen Veranstaltung nicht gerecht. Es handelt sich vielmehr um einen Intensivworkshop, der auch den Teilnehmern einiges abfordert.

Für welche Personen ist ein Planspiel / eine Unternehmenssimulation geeignet?

Der Besuch einer Unternehmenssimulation ist für alle Personen in leitenden Positionen sinnvoll. Ebenso Assistenten/Innen der Geschäftsführung. Darüber hinaus können angehende Führungspersönlichkeiten über eine Unternehmenssimulation perfekt ausgebildet und auf den Alltag vorbereitet werden. Von einem Planspiel profitieren alle Mitarbeiter eines Unternehmens, die mehr über den Tellerrand hinausschauen möchten und in relevante Entscheidungen im Unternehmen eingebunden sind.

Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme?

Wir bieten unseren Mandaten zwei Gruppen von Workshops an:

  1. Die reine Unternehmenssimulation über 2–3 Tage.
  2. Die Unternehmenssimulation in Kombination mit einem Intensivkurs zum Rechnungswesen über 3–5 Tage.

Ad 1) Hier werden folgende Kenntnisse vorausgesetzt: - Kosten- und Leistungsrechnung - Bilanz und GuV-Schema - Buchführung und Kontierung - Personalplanung - Fertigung und Maschinenplanung - Marketing

Ad 2) Hier wird lediglich betriebswirtschaftliches Grundverständnis als Grundlage vorausgesetzt. Die oben genannten Inhalte werden dann in einem eintägigen Intensivkurs vermittelt, der Teil des Workshops ist.

Wie lange dauert eine solche Veranstaltung?

Die komplette Unternehmenssimulation dauert 2–5 Tage, je nach gebuchtem Modul. Ein Tag beginnt im Allgemeinen um 9 Uhr und endet nicht vor 18 Uhr. Die Arbeit bis in die Abendstunden ist die Regel.

Wie kurzfristig kann ein Workshop bei einem Kunden durchgeführt werden?

Wir benötigen für die Planung und Vorbereitungen zwei Wochen, wenn der Termin bei Ihnen im Haus stattfinden soll. Bei einem Workshop bei uns, ist ein Vorlauf von vier Wochen notwendig. Bitte fragen Sie einen konkreten Termin telefonisch oder über das Kontaktformular an.

Wieviele Personen nehmen an einem Planspiel teil?

Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens sechs Personen. Die optimale Teilnehmerzahl liegt bei 9–25 Personen.

Wie läuft ein Planspiel ab?

  1. Wir vereinbaren gemeinsam einen Termin für die Veranstaltung bei Ihnen im Haus oder alternativ bei uns.
  2. Sie definieren Ihre Teilnehmer aus Ihrem Unternehmen und nennen uns die Zahl der gesamten Teilnehmer.
  3. Sie reservieren die entsprechenden Räume bei sich im Unternehmen, je nach Teilnehmerzahl sind das 3–5 Räume.
  4. Wir bereiten alle Unterlagen für die Unternehmenssimulation vor.
  5. Je nach gebuchtem Modul sind wir die entsprechenden Tage bei Ihnen im Unternehmen und begleiten die Teilnehmer durch den Workshop.
  6. Am Ende erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Wo finde ich weitere Informationen zu dieser Dienstleistung?

Lesen Sie dazu bitte auf der Webseite über Planspiele und Unternehmenssimulationen nach.

Wer führt das Planspiel durch?

Sie haben in jedem Fall einen leitenden Berater, meist Prof. Frank Elste, an Ihrer Seite, sowie mind. eine Managerin, die sich um die parallel ablaufenden Prozesse kümmert.

Wo finden die Planspiele statt?

Die meisten Unternehmenssimulationen finden direkt beim Mandanten statt. Das heißt wir sind für 2–5 Tage bei Ihnen vor Ort und begleiten Sie den ganzen Tag durch die Veranstaltung.

Was ist vor Ort dann alles notwendig?

Wir benötigen bei 6–12 Teilnehmern mindesten drei Räume sowie ein kleines Büro, in dem wir arbeiten können. Alle Materialien bringen wir mit, so dass die Räume keine besondere Ausstattung unsererseits benötigen. Allerdings sollte jeder 2–3 Teilnehmer ein Notebook sowie Zugang zum Internet haben.

Kann die Unternehmenssimulation auch bei der ELSTE Steuerberatung stattfinden?

Das ist auf Anfrage möglich. Wir buchen dazu dann extra Räume an. Die meisten Kunden wählen als Ort der Veranstaltung ihr eigenes Unternehmen.

Bekomme ich am Ende ein Zertifikat?

Ja, alle Teilnehmer bekommen einen Nachweis über die Teilnahme an der Unternehmenssimulation.