Lehrveranstaltung Steuerrecht

29.08.2018 · ca. 3 Minuten Lesezeit

Die Lehrveranstaltung »Betriebliche Steuerlehre« findet an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach statt. Im Rahmen des Kurses werden die »Grundlagen« im deutschen Steuerrecht vermittelt.

Vorlesung allgemeine Steuerlehre

Folgende Lehrinhalte stehen im Curriculum:

  • Steuersystem
  • Besteuerungsverfahren
  • Steuerarten
    • Einkommensteuer
    • Körperschaftsteuer
    • Gewerbesteuer
    • Umsatzsteuer
  • Besteuerungswirkungen ausgewählter betrieblicher Entscheidungen
  • Europäische Steuerharmonisierung

Die genannten Inhalte sind in den 22 bzw. 24 Unterrichtseinheiten nicht annähernd zu schaffen. Wie unter Punkt »Ablauf« unten beschrieben wurde daher eine Auswahl getroffen.


Umfang der Veranstaltung

  • 22 Unterrichtseinheiten (UE) Präsenzveranstaltung plus
  • Workload (WL) ca. 40 Stunden, eher mehr

Arbeitsweise

Wir erlernen den Umgang mit Gesetzestexten und die Möglichkeiten der Zitierweise. Die Gesetzestexte gehen wir gemeinsam während der Lehrveranstaltung durch. Über Farbmarkierungen heben wir wichtige Textstellen hervor. Im Anschluss wenden wir das Gelernte an praktischen Beispielen an. Während des Workloads haben Sie Gelegenheit, die Fallbeispiele zu wiederholen und an Übungsaufgaben Ihren Erfolg zu überprüfen.


Ablauf

Nachstehender Ablauf ist für die 22 Stunden Lehrveranstaltung geplant, UE = Unterrichtseinheiten.

UE Thema
1 Einführung in das Steuerrecht
2–4 Abgabenordnung
5–12 Einkommensteuer
13–16 Körperschaftsteuer
17+18 Gewerbesteuer
19-20 Umsatzsteuer
21-22 Erbschaftsteuer

Der Kurs Steuerlehre zählt zu den anspruchsvollsten Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium. Die Anforderungen sind dementsprechend hoch. Stellen Sie sich auf eine intensive Vor- und Nacharbeit ein.


Hilfsmittel

Folgende Dinge werden unbedingt zum ersten Tag benötigt:

  • Taschenrechner
  • Post-Its
  • Textmarker
  • Textsammlungen (nwb, Beck, dtv etc.)
    • Steuergesetze
    • Steuerrichtlinien[^1]
    • Wirtschaftsgesetze oder HGB und BGB

Alle Gesetze, Richtlinien und Hinweise müssen den aktuellen Rechtsstand zum 01.01. des aktuellen Jahres aufweisen. Falls die aktuellen Auflagen noch nicht verfügbar sind, dürfen die Ausgaben des Vorjahres im Kurs und für die Klausur verwendet werden. Die Textausgaben der Gesetze und Richtlinien erscheinen immer Anfang Februar bei den Verlagen. Die Bücher aus dem nwb-Verlag sind bei den Richtlinien vorzuziehen, da sie auch die Hinweise zu den Richtlinien enthalten und über einen Index verfügen.


Voraussetzungen zur Teilnahme

Der Kurs Steuerlehre baut auf keiner anderen Lehrveranstaltung auf. Zum Verständnis sind Kenntnisse aus der Buchführung, insbesondere die Verbuchung von Umsatzsteuer, hilfreich. Die Steuergesetze, siehe Hilfsmittel, müssen vor dem Kursbeginn angeschafft werden.


bereitgestellte Unterlagen (PDF)

  • Folienskript mit Übungsaufgaben
  • Steuerformulare

Alle im Kurs vorgestellten Übungsaufgaben und Fallbeispiele erhalten Sie als PDF per Moodle oder alternativ direkt von mir. Wichtig: In Moodle sind auch die Steuerformulare in einer Zip-Datei hinterlegt. Diese brauchen Sie nicht ausdrucken. Sie dienen als ergänzende Informationen und werden im Kurs nur am Rande zum Einsatz kommen. Das Folienskript werden wir komplett durcharbeiten. Aber auch dieses ist nicht zwingend ausgedruckt notwendig, da wir mit den Gesetzen arbeiten werden. Es kann aber für Zusatznotizen und zum Verständnis hilfreich sein.


Prüfungsleistung

Am Ende des Kurses findet eine Klausur statt. Diese basiert auf den im Kurs erarbeiteten Aufgaben. Die Hilfsmittel für die Klausur entsprechen denen der Lehrveranstaltung. Die Klausur umfasst drei Themenbereiche. Ein Teil der Aufgaben besteht aus Multiple-Choice-Fragen. Die Klausur dauert 40 Minuten, in denen maximal 40 Punkte erreicht werden können.


Noch Fragen?