Buchführung in der Praxis

  • Eintrag von ELSTE
  • 14.12.2019
post-thumb

Die Buchführung ist der Grundbaustein des betrieblichen Rechnungswesens. Darin werden alle Vorgänge im Unternehmen zahlenmäßig erfasst. Und: Die Buchführung ist die Grundlage für zahlreiche andere Bereiche im Unternehmen, beispielsweise für die Kostenrechnung, den Jahresabschluss, die Investitionsrechnung etc. Ob Sie überhaupt eine Pflicht zur Buchführung habe richtet sich nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und den Steuergesetzen. Handwerker und kleinere Gewerbetreibende unterliegen im Allgemeinen nicht der Buchführungspflicht. Für diese Zielgruppe reicht eine entsprechende an eine Buchführung angelehnte Aufzeichnung zur Erstellung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung nach § 4 (3) EStG. Da diese Personengruppe keine Bilanz erstellt, sind die Kosten beim steuerlichen Berater niedriger als beispielsweise bei einem Unternehmen in der Form einer GmbH. Auch für Ärzte, Zahnärzte und andere freie Berufe gilt: sie unterliegen im Allgemeinen nicht der Buchführungspflicht. Für diese Zielgruppe reichen also entsprechende Aufzeichnungen zur Erstellung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung.

Buchführungspflichten

nach HGB

Gemäß § 238 (1) HGB ist jeder Kaufmann verpflichtet, Bücher zu führen und damit die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen. Die betrifft auch ggf. Einzelunternehmen zu, die mit Produkten handeln. Die Buchführung umfasst dabei dann auch die Erstellung einer Inventaraufzeichnung, einer Bilanz und einer Gewinn- und Verlustrechnung. Kapitalgesellschaften unterliegen stets der Buchführungspflicht, bei Einzelunternehmen spielt die Betriebsgröße eine Rolle.

nach der Abgabenordnung (AO)

Nach dem Steuerrecht ist der Unternehmer zur Buchführung verpflichtet, der auch nach Handelsrecht gem. § 238 HGB verpflichtet ist. Dies ergibt sich aus § 140 AO. Darüber hinaus sind nach Steuerrecht andere gewerbliche Unternehmer, auch der Nichtkaufmann, z.B. Handwerker u.a., zur Buchführung verpflichtet, wenn sie gemäß § 141 AO eine bestimmte Betriebsgröße überschreiten.

Zu erledigende Arbeiten

  • Einrichtung einer gesetzeskonformen Buchführung (optional nach HGB, IFRS)
  • Planung und Aufbau einer geeigneten IT-Infrastruktur
  • laufende Buchführung mit Erstellung der monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung
  • Belegverwaltung mit einem modernen Dokumenten-Management-System, evtl. mit dem Ziel einer komplett papierlosen Buchführung
  • Periodische Erstellung und Auswertung der Buchführung
  • Besprechung und steuerliche Planung des Periodenergebnisses
  • Offene-Posten-Buchführung (OPOS)

Betriebswirtschaftliche Auswertung

Jeder Unternehmen muss den Überblick bewahren und wertet seine Daten der Buchführung nach seinen Bedürfnissen aus. Dazu zählen beispielsweise Hochrechnungen hinsichtlich voraussichtlicher Gewinne/Verluste und etwaiger Steuerbelastung bzw. -entlastung. Zusätzlich werden die Daten aus der Buchführung in die Kostenrechnung transferiert und können dann für die Preiskalkulation oder als Branchen-Benchmark eingesetzt werden.

Wichtige Auswertungen aus der Buchführung:

  • Kurzfristige Erfolgsrechnung
  • Periodenvergleiche
  • Liquiditätsübersichten
  • Chefübersichten (grafisch)
  • Geld-/Kapitalflussrechnung (Cash-Flow)
  • Betriebs- und Branchenvergleiche
  • Auswertung des Lagerumsatzes
  • Chargenkontrollen

Lohnabrechnung

Für die Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen ist sie besonders wichtig: die Lohnabrechnung. Sie muss pünktlich erfolgen, sonst gibt es meist Unmut bei den Beschäftigten. Neben der Abrechnungen müssen alle Meldungen an die Krankenkassen, die Lohnsteuer an das Finanzamt sowie ggf. Meldungen an die Bundesknappschaft. Die Lohnabrechnung ist sehr aufwendig.

Tätigkeiten in der Lohnabrechnung:

  • Erstellen der Beitragsnachweise für die Sozialversicherungsträger
  • Versand der Lohnsteueranmeldungen an das Finanzamt
  • Ausdruck von Schecks, Überweisungsträgern oder digitale Bereitstellung per DTA
  • Bereitstellen der Meldungen für Berufsgenossenschaften und sonstige Behörden
  • Steuerliche Begleitung bei Sozialversicherungsprüfungen
  • Steuerliche Betreuung bei Lohnsteueraußenprüfungen

Rechnungswesen für Mandanten