Steuerberatung und Steuerplanung

  • Eintrag von ELSTE
  • 21.12.2019
post-thumb

Steueberaterinnen und Steuerberater haben ein umfassendes Aufgaben- und Wissensgebiet. Die Aufgaben der Steuerberatung sind in § 33 StberG geregelt.

Dort heißt es: Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften haben die Aufgabe, im Rahmen ihres Auftrags ihre Auftraggeber in Steuersachen zu beraten, sie zu vertreten und ihnen bei der Bearbeitung ihrer Steuerangelegenheiten und bei der Erfüllung ihrer steuerlichen Pflichten Hilfe zu leisten. Dazu gehören auch die Hilfeleistung in Steuerstrafsachen und in Bußgeldsachen wegen einer Steuerordnungswidrigkeit sowie die Hilfeleistung bei der Erfüllung von Buchführungspflichten, die auf Grund von Steuergesetzen bestehen, insbesondere die Aufstellung von Steuerbilanzen und deren steuerrechtliche Beurteilung.

Deklarationsberatung

Im Rahmen der Deklarationsberatung klärt der Steuerberater die steuerlichen Sachverhalte und löst gemeinsam mit den Kunden die für die Steuer relevanten Probleme. Am Ende steht die Anfertigung der Steuererklärungen für die betroffenen Steuerarten.

Gestaltungsberatung

Zur Gestaltungsberatung zählen der Rat und und die Auskunft zu Fragen des nationalen oder internationalen Steuerrechts. Darüber hinaus erstellt der Steuerberater Gutachten und prüft die Vorgänge auf ihre steuerliche Anerkennung durch die Finanzämter.

Beispiele aus Fragen der steuerlichen Gestaltungsberatung sind:

Gründung von Unternehmen

  • Welche Rechtsform ist für ein Unternehmen geeignet?
  • Welche steuerliche Auswirkungen hat die Wahl der Rechtsform?
  • Wo muss ich das Unternehmen bei der Gründung anmelden?

Beteiligung an Unternehmen

  • Welche Einkünfte erzielt der/die Steuerpflichtige aus einer Beteiligung?
  • Wie gestaltet man die Beteiligungsverträge aus steuerlicher Sicht am besten?

Veräußerung,Verschmelzung und Umwandlung

  • Wie kann der Unternehmer seinen Betrieb steuerlich optimiert verkaufen?
  • Wie können Freibeträge maximal genutzt werden?
  • Zu welchem Zeitpunkt wird der Unternehmensverkauf besteuert?
  • Wie kann man ein Unternehmen auf ein anderes verschmelzen?
  • Wie wandelt man mei Unternehmen von einer Rechtsform in eine andere um, ohne den Vorgang zu besteuern?

Auseinandersetzung und Abwicklung

  • Was muss bei der Firmenauflösung beachtet werden?
  • Welche Besonderheiten gelten bei der Liquidation einer Kapitalgesellschaft?

Rechnungswesen

Organisation, Durchführung und Überwachung des betrieblichen Rechnungswesens

Der Steuerberater richtet für die Mandanten die Lohn- und Finanzbuchführung ein. Dabei gibt es verschiedene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Steuerberater. Ein Teil der Kunden erledigt die Buchführung inhouse und übermittelt im Datenaustausch die Daten an seine/n Steuerberater. Ein anderer Teil lagert die gesamte Buchführung an den Steuerberater aus. Die letzte Variante kommt in der Praxis etwas häufiger vor, vereinfacht aber für das Unternehmen umgemein die Arbeit. Dem entgegen stehen höhere Kosten für das Outsourcing.

Jahresabschluss

Auf Basis der Buchführung erstellt der Steuerberater sämtliche Jahresabschlüsse für alle Arten von Gesellschaften, beispielsweise von Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften, Vereinen etc. Dazu zählen neben der Aufstellung von handelsrechtlicher wie steuerrechtlicher Bilanz die Erstellung der Sonderbilanzen bei den Personengesellschaften.

Durchsetzungsberatung

Besteuerungsverfahren

Der Steuerberater vertritt seine Kunden im Besteuerungsverfahren, im Steuerfestsetzungs- und Erhebungsverfahren. Dazu zählen die Prüfung ergangener Verwaltungsakte sowie die Einreichung von Anträgen auf Änderung oder Berichtigung von Bescheiden. Dies umfasst auch Stundungs-, Erlass-, Aussetzungs- und Vorauszahlungsanpassungsanträge. Im Namen seines Kunden bearbeitet der Berater verantwortungsvoll sämtliche außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsbehelfe. Dabei vertritt er seinen Mandanten vor Behörden und Gerichten bis hin zum Bundesfinanzhof (BFH) mit Sitz in München, das oberste Gericht für Steuer- und Zollsachen.

Vertretung bei behördlichen Prüfungen

Bei sämtlichen Prüfungen durch die Finanzbehörden ist der Steuerberater an der Seite des Unternehmens. Dazu zählen neben der Außenprüfung auch die Umsatzsteuer-Sonderprüfungen, Prüfungen der Lohnsteuer und andere Prüfverfahren.

Vertretung in Steuerstraf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren

In allen Steuerstraf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren berät der Steuerberater und vertritt vor den Behörden die Mandanten.

Tätigkeiten als Sachverständiger

Die steuerlichen Berater treten auf allen Gebieten des Rechnungswesens, der Treuhand- und Verwaltungstätigkeiten und des Steuerrechts als Sachverständige auf. Auf Wunsch erstellen die Berater, die vor Behörden, bei Kapitalgebern, Gesellschaftern und anderen Personen eingesetzt werden können.